Echo Kamerun e.V.

Willkommen

Cornelis (Kees) Berkouwer

gründete 2007 Echo Kamerun. Er kämpfte für globale Gerechtigkeit. Er starb am 09. Juli 2016 mit 88 Jahren. Erkrankt war er zu seiner geliebten Familie in den Niederlanden heimgekehrt.
Dieses Foto zeigt ihn mit Jean-Marce Banoho (Mitbegründer des Vereins) und mir am 08. Mai 2015, nachdem wir eine „Europaurkunde“ entgegengenommen hatten. Kees versteckt die Urkunde unter seinem Jackett. Er machte sich nämlich nichts aus Ehrungen. Und dennoch war er mit uns nach Frankfurt/Oder gefahren, um sie entgegenzunehmen. Ganz egal kann es ihm also nicht gewesen sein, dass andere bemerkt hatten, wie sein Verein eine Brücke zwischen Afrika und Europa eröffnet hatte. Für Kees war das Beisammensein mit Afrika nämlich selbstverständlich.
In tiefer Dankbarkeit und Trauer,
Silvia Grimmsmann

 

KeesBerkouwer2

 

 

Aktuelles

Ein Besuch der Kommune Kribi II ist in Planung für die zweite Jahreshälfte 2015 oder 2016

 

pfeilweiterweitere Termine

 

Neues aus Kribi

pfeilweiterKribinale

Mosaik

Literatur aus und über Afrika
Büchertipps für groß und klein

pfeilweiterAfrika vor dem großen Sprung
Ein Sachbuch von Dominic Johnson

pfeilweiterHerr der Krähen
eine brillante und spannende Satire über den Prototyp des afrikanischen Despoten und seines Gefolges

pfeilweiterVon der Unmöglichkeit, über Afrika zu sprechen
Eine reflektierte Betrachtung darüber, wie wir Afrika sehen. Von Horst Köhler pfeilweiterweiter